Julia Fröschner
Im Sommer 2013 habe ich mich für meinen Berufseinstieg bei ABB Schweiz im Graduate Trainee Programm entschieden. Nach meinem sehr guten Abschluss an der Technischen Universität in München war es mir wichtig, weiterhin viel zu lernen und so war es mir seitdem möglich sehr vielseitige und wertvolle Erfahrungen an verschiedenen Standorten zu sammeln. Ausserdem wollte ich die Geschäftszusammenhänge in der grossen ABB Welt besser verstehen und meinen persönlichen Platz im Unternehmen finden. Als erstes entschloss ich mich den Bereich Operational Excellence bzw. Lean Administration kennenzulernen in Zürich-Oerlikon bei der Produktgruppe Gasisolierte Schaltanlagen. In den zweiten 6 Monaten danach habe ich wertvolle Erfahrungen als Business Analyst bei Power Control im Produktmanagement sammeln können. Nun bin ich bei meiner letzten Station des Trainee Programmes angekommen und lade euch ein, mehr über Eindrücke und meine Auslandserfahrungen bei ABB Ungarn in Budapest zu lesen.

Posts

Es ist etwas schief gelaufen. Bitte versuch es noch einmal oder kontaktiere den Seitenadministrator

Auf geht’s nach Budapest

Zwischen Zürich und Budapest liegen lediglich knapp 1000 km Autostrecke – damit liegt die Hauptstadt Ungarns gar nicht so besonders weit weg.