Andrea Colombini wurde in Lucca (Italien) geboren und ist seit 1994 als Dirigent tätig. Seitdem leitete er fast 200 Aufführungen von Opern- und Symphonieorchestern an – sowohl in Italien als auch im Ausland (Großbritannien, Bulgarien, Ägypten, Frankreich). Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt auf dem PUCCINI E LA SUA LUCCA Festival, in dessen Opern- und Konzertspielzeit er jedes Jahr 15 Konzerte leitet. Colombini arbeitete mit den folgenden Orchestern zusammen: Sophia Philharmonic Orchestra, Sophia Symphony Orchestra, Strauss Konzert Orchestra, Orchestra Lirico Sinfonica di Grosseto, Orchestra Filarmonica Nazionale Italiana und dem Lucca Philharmonic Orchestra. Letzteres wurde 2010 von Colombini gegründet und hat sich in der Toskana und Italien schnell als eines der besten Orchester-Ensembles etabliert. Zwischen 2013 und 2016 leitete er erfolgreich das Orchester des Vienna Musikverein, das die musikalischen Werke Puccinis interpretierte.

Posts

Something went wrong, try reloading the page

Ein Abend in der Oper

Hinter den Kulissen: YuMi bereitet sich auf sein Debüt als Dirigent vor