Was macht ein Brandschutzschalter?

Wusstest du, dass viele Elektroinstallationen in Deutschland genauso alt sind wie die Autos auf Kuba? 3 von 4 Elektroinstallationen sind älter als 35 Jahre!

Das kann zu einer Gefahr werden, die häufig unterschätzt wird.

Ein hohes Schutzniveau für sich selbst und die eigenen vier Wände ist wichtig. Um sich sicher im eigenen Zuhause zu bewegen, braucht es mehr als nur ein Schutzgerät. Vergleichbar ist das mit einem neuen Auto: Sicherheitsgurt, Bremsanlage Airbag und Sicherheitssysteme schützen uns vor und während des Unfalls in einem Auto.

Niemand würde wohl behaupten, “Ein 35 Jahre alter Oldtimer ist genauso sicher wie ein Neuwagen nach heutigen Standards.”  Denn je älter das Auto, desto höher die Fehleranfälligkeit. Das gilt auch in der Elektrotechnik.

Alte Autos als Symbolbild - aus alt mach neu! Auch beim Brandschutz?
Aus alt mach neu. Kann ich Sicherheit so einfach nachrüsten? © free licence/Picjumbo

Hier sorgt die Kombination aus Isolierung, Sicherung, FI-Schutz, Überspannungsschutz und inzwischen auch dem AFDD – umgangssprachlich auch Brandschutzschalter– für mehr Sicherheit.

Im Auto wäre mein AFDD vergleichbar mit einem Bremsassistenten oder Spurhalteassistent. Er schützt, indem das Ausbrechen eines Feuers verhindert wird.

Inzwischen werden AFDDs in verschiedenen Bereichen eingesetzt, in denen ein erhöhtes Brandrisiko besteht.

Pflicht sind AFDDs in 

  • Räumen und Orten mit erhöhtem Feuerrisiko durch verbaute oder gelagerte Materialien
  • Räume und Orte mit unersetzbaren Gütern
  • Schlaf- und Aufenthaltsräume von barrierefreien Wohnungen
  •  in Schlaf- oder Aufenthaltsräumen von Heimen oder Tageseinrichtungen für Kinder, körperlich eingeschränkte oder alte  Menschen (z.B. Seniorenheime)

Jeden Tag fließt jede Menge Strom durch unsere Leitungen. Tendenz steigend. Das birgt natürlich auch Risken. Installationsgeräte von ABB wie der AFDD DS-ARC schützen im Falle eines Fehlers (z.B. Kurzschluss).

Warum sollte ich einen Brandschutzschalter einsetzen?

Der AFDD DS-ARC ist ein Fehlerlichtbogen-, Fehlerstrom- und Leitungsschutzschalter. Er bietet vor diesen Gefahren Schutz:

  1. Bei Überstrom – wenn zu viel Strom fließt und die Leitungen zu heiß werden – auch bei Kurzschluss
  2. Bei Fehlerstrom – wenn der Strom in eine Richtung fließt, in die er nicht soll: Wenn jemand unbewusst in eine Steckdose langt.
  3. Bei Fehlerlichtbögen – sogenannte Fehlerlichtbögen können entstehen, wenn zum Beispiel zwei Leitungen nicht ausreichend isoliert sind oder zu nah beieinander liegen. Überschlägt die Spannung, entsteht ein hell leuchtender Lichtbogen. Diese Fehlerlichtbögen können Brände auslösen.

Und wie funktioniert der Brandschutzschalter nun?

 

Kategorien and Tags
Über den Autor

Jannik Schlegel

Der coolste Job der Welt? Sicherlich im Produktmarketing von ABB Stotz-Kontakt. Wir kümmern uns hier, damit du alle Informationen bekommst die du benötigst. Ob technisch oder informativ sitzen wir zwischen Entwicklung, Vertrieb und dir. Wenn ich dann doch mal ein paar Minuten übrig habe spiele ich Handball oder es zieht mich zum Snowboarden in den Schnee. Hauptsache man kann sich auspowern!
Kommentiere diesen Blogbeitrag