Back

#E_motion Roadtrip: Mit dem E-Auto von Frankfurt nach München

In Zukunft sollen in Deutschland eine Million E-Autos auf den Straßen sein. Wir haben da ein paar Fragen. Und machen uns auf die Suche nach den Antworten.

Pünktlich in der Woche des Roadtrips erschien die Pressemeldung, dass ABB einen Großauftrag des Energieversorgers EnBW zum Ausbau der Ladesäulen an deutschen Autobahnen erhalten hat. Bis Ende des Jahres 2017 bauen wir 117 Schnellladesäulen an Standorten des Raststättenbetreibers Tank & Rast. Der perfekte Aufhänger also für unseren folgenden Roadtrip.

Uns in der Kommunikation interessierte, warum immer noch eine große Zurückhaltung in Deutschland in Bezug auf E-Mobility herrscht. Mit dem #E_motion Roadtrip wollten wir deshalb an unterschiedlichen Stationen verschiedene Sichtweisen rund um das Thema beleuchten und Experten zum Thema E-Mobility befragen.

Erster Tag: Frankfurt

Um 7 Uhr fuhr ich von Mannheim Richtung Frankfurt zusammen mit unserem Fotografen im BMW i3 los. Vor Ort trafen wir uns vor der Frankfurter Messe mit unserem Kamerateam. Ziel war es, Besucher der IAA zum Thema „Elektromobilität“ zu befragen. Die Gemüter waren geteilt, jedoch würde ich sagen, dass unsere nicht-repräsentative Umfrage der Elektromobilität im Allgemeinen positiv gegenübersteht. Dazu komme ich aber später nochmal.

Wer sich alle ausgewählten Antworten anhören möchte, dem empfehle ich sich unseren Teaser anzuschauen.

Am Nachmittag hatten wir einen zweiten Termin in Frankfurt, nämlich beim ZVEI, dem Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie. Hier interessierte uns die politische Sichtweise auf das Thema E-Mobility. Christoph Stoppok ist der Experte beim ZVEI und beantworte unserem Moderator auch kritische Fragen.

Zweiter Tag: Mannheim

Von Frankfurt Richtung Süden lag es nahe an unserem größten ABB-Standort in Deutschland anzuhalten: Mannheim. Morgens drehten wir erstmal unsere Stadtaufnahmen ab und danach wurde unser ABB-Experte Thomas Hering zum Thema Bezahlsystem und Schnellladeinfrastruktur befragt. Das Video ist nicht nur informativ, sondern auch sehr unterhaltsam!

In der Mittagspause gab es dann noch eine Standortaktion für unsere Mitarbeiter: Sie konnten sich nicht nur bei unseren Experten informieren, sondern auch unsere Schnellladesäule, den i3 inspizieren und einen Segway-Parcours befahren.

Dritter Tag: Ludwigshafen

Von Mannheim ging es morgens bei schönstem Sonnenschein über den Rhein nach Ludwigshafen. Nach unseren Stadtaufnahmen schauten wir bei den Pfalzwerken vorbei. Sebastian Koch beleuchtete das Thema E-Mobility aus der Sicht des Energieversorgers. Warum sich die Pfalzwerke auch für ABB als Partner beim Ausbau der Ladeinfrastruktur in ihrem Versorgungsgebiet entschieden haben, erfahrt ihr in der dritten Folge.

Der Dreh fand vor dem Gebäude der Pfalzwerke statt, so dass wir hinter der Kamera halb auf der sonst ruhigen Straße standen. Gefühlt hatte sich aber halb Ludwigshafen an diesem Tag verabredet, um diese Straße zu befahren, was es für unseren Tonmann Alex nicht unbedingt einfacher machte.

Nach den Filmaufnahmen stand die weiteste Strecke für uns an: Von Ludwigshafen nach Augsburg. Unterwegs „tankten“ wir Strom natürlich an ABB-Schnellladesäulen an den Autobahnraststätten von Tank & Rast und auf dem Parkplatz von Ikea.

Nebenbei wurde das aktuelle Video fertig geschnitten, um es zeitnah ins Netz stellen zu können. Über Nacht durften wir den i3 freundlicherweise an der Steckdose im Hotel aufladen.

Vierter Tag: Landsberg am Lech und München

Am nächsten Morgen war zwar der i3 vollgeladen, dafür sprang aber eines der beiden Autos unseres Kamerateams nicht an. Anlasser defekt. Zufall? Schließlich wollten wir ja zum ADAC. Zum Glück passten wir alle in das zweite Auto und fuhren so nach Landsberg am Lech.

Hier wurden wir im ADAC Technikzentrum herzlich von Leonie Wodtke aus der Kommunikation begrüßt. Nach einem kostenlosen Waschgang in der Waschanlage „strahlte“ unser i3 dann vom Prüfstand in die Kamera. Hauptperson war jedoch Reinhard Kolke, der Technikchefs des ADAC Technikzentrums. Wie sicher ist eigentlich ein E-Auto bei einem Unfall und wo genau sitzt die Batterie?

Im vierten Video wird’s erklärt! 😊

Der letzte Stopp unseres #E_motion Roadtrips war am Nachmittag die BMW Welt am Olympiapark in München. Hier führten wir vor unserer Ladesäule im i3 mit dem Leiter des Produktmanagements BMW i und E-Mobilität, Alexander Kotouc ein spannendes Interview. Der Durchbruch der Elektromobilität ist für ihn schon ab heute erreicht, warum, erfahrt ihr im Video.

Übrigens: Alles unsere Interviewpartner haben eine Prognose für den Durchbruch der Elektromobilität in Deutschland am Ende jedes Interviews abgegeben. Es ist sehr aufschlussreich, jedoch gehen die Meinungen der Experten gar nicht so weit auseinander.

Fazit

Wenn ich die Woche Revue passieren lasse, hatten wir am Anfang viele Fragen und am Ende tolle Antworten! Dem Ottonormalverbraucher fehlt im Moment jedoch noch die höhere Reichweite der E-Autos und die gut ausgebaute Ladeinfrastruktur, so dass man seine Trips nicht im Voraus explizit planen muss.

ABB trägt mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur auf jeden Fall einen großen Teil dazu bei, so dass wir demnächst ohne Reichweitenangst in unser E-Auto steigen können. Ich persönlich finde das Thema E-Mobility sehr spannend und freue mich auch, dass ich durch ABB bei dieser „Pionierarbeit“ dabei sein kann. Mein nächstes Auto soll auf jeden Fall ein E-Flitzer werden.

Ich hoffe, dass unsere Videos dazu beitragen können ein paar grundlegende Fragen zum Thema E-Mobility zu beantworten und dass sie euch auch insgesamt gefallen. Wer noch ein bisschen lachen möchte, kann sich gerne unseren „Behind the Scenes“ Zusammenschnitt anschauen. Hier erfährt man auch ein bisschen, wie es so hinter den Kulissen eines einwöchigen Roadtrips aussieht und dass wir viel Spaß hatten! 😊

Alle Teilnehmer des #E_motion Roadtrips © Annalena Dietich

Bis zum nächsten Roadtrip und bis dahin eine gute elektrische Fahrt!

______________________________________________________

Weitere Hintergrundinfos findest du auf unserer #E_motion Roadtrip Microsite.

Auch die aktuelle Ausgabe unseres Kundenmagazins beschäftigt sich mit dem Thema “Elektromobilität”.

Hier geht’s zum Englischen Video des Roadtrips.

0 Comments

Kommentiere diesen Blogbeitrag(0)

Community Guidelines

Footer

Web-Feeds