15 Jahre gemeinsam stark!

Ein Symbol für die Vielfalt kommt unter den Hammer!

Als ich 2005 das Projekt „Partnerschaft mit Special Olympics Deutschland“ (SOD) übernommen habe, hätte ich nie gedacht, wie mich das Thema fesseln könnte und welche persönlichen Erfahrungen und Kontakte, ja sogar Freundschaften, daraus für mich entstehen könnten.

Die Idee

Die Idee brachte im Jahr 2000 meine Kollegin Marion Hebach von einem Auslandaufenthalt bei ABB in den USA mit zu ABB Deutschland. Sowohl das Management – als auch die Mitarbeiter waren von Anfang an von den Athleten und ihrer unermüdlichen Lebensfreude begeistert und spätestens seit den ersten Nationalen Spielen in Berlin infiziert. Von Beginn an war klar, es geht hier um ein Geben und Nehmen. Die Mitarbeiter spenden ihre Freizeit im Zuge des Corporate Volunteerings und ABB unterstützt finanziell und organisatorisch.

Zum Teil haben sich daraus auch zahlreiche, private lokale Initiativen ergeben. So konnten ABB und ihre Mitarbeiter die Entwicklung der Organisation SOD in den letzten Jahren maßgeblich mit prägen – und so einen wertvollen Beitrag zur Inklusion in Deutschland beitragen. Auch ABB hat in den vergangenen Jahren von dem Miteinander auf Augenhöhe stark profitieren können: Das Thema Inklusion ist bei ABB angekommen!

3,2,1… meins

Aus dieser besonderen Partnerschaft ist dieses Jahr ein ganz handfestes Symbol für Inklusion entstanden – die bunte Sitzgruppe. Um das Jubiläum der Partnerschaft angemessen zu feiern, haben wir gemeinsam mit SOD, den Athleten, unseren Mitarbeitern und allen Menschen, denen Inklusion und Vielfalt am Herzen liegt, etwas Gemeinsames geschaffen – eine Sitzgruppe aus bunten Kabelbindern, so vielfältig wie unsere Gesellschaft.

Eigentlich war unsere Idee, eine bunte Bank zu bauen. Aber schon nach der ersten Aktion bei den Special Olympics Winterspielen in Inzell war klar, dass das Ganze ein Selbstläufer wird. Die Resonanz hat mich überwältigt: fast 3.000 Menschen haben in ganz Deutschland an der Sitzgruppe mitgebaut. Und dieses Unikat steht nun zur Versteigerung!

Versteigerung

Ich würde mir wünschen, dass auch in Zukunft die Sitzgruppe zur Verständigung und einem Miteinander auf Augenhöhe beiträgt. Sei es zwischen Kollegen, Geschäftspartnern, Freunden oder Familie.

Was mich von Anfang an motiviert und begeistert hat, ist die Bereitschaft meiner Kollegen aus den verschiedensten Bereichen und Geschäftspartnern, unsere Jubiläumsaktion tatkräftig zu unterstützen. Das ist für mich im heutigen, schnelllebigen Geschäftsalltag nicht selbstverständlich. Sei es von der Bereitstellung der vielen bunten Kabelbinder und der Glasplatte für den Tisch, über den Bau der Aluminiumrahmen, bis hin zur Unterstützung bei der Logistik und Kommunikation oder Betreuung der Aktion vor Ort.

Der glückliche Gewinner der Auktion kann sich sogar selbst von der Begeisterung der Athleten anstecken lassen: Special Olympics lädt ihn zu den Nationalen Sommerspielen im Juni 2016 nach Hannover zu einem exklusiven Treffen mit Frank Busemann ein. Der Zehnkämpfer gewann bei den Olympischen Spielen 1996 eine Silbermedaille und ist inzwischen SOD-Sportbotschafter.

Ich würde mich freuen, wenn eine möglichst hohe Summe für Special Olympics und die vielen motivierten Athleten, die tagtäglich nicht nur im Sport mutig ihr Bestes geben, zusammenkommen würde.

Werde Teil dieses einzigartigen Gemeinschaftsprojektes und steigere mit!

Kategorien and Tags
Über den Autor

Uta Windel

Ich bin in der deutschen Unternehmenskommunikation für Branding, Sponsoring und Werbung zuständig. Unser soziales Sponsoring-Engagement mit Special Olympics Deutschland ist eines der Hauptprojekte. Privat liebe ich Musik, singe selbst und finde sportlichen Ausgleich beim Joggen am Mannheimer Rheinufer. Mannheim ist schöner, als sein Ruf. :) Trotzdem bin ich gerne auf Reisen – vor allem die vielen Facetten Italiens – Sprache, Kultur, Küche, Design und Architektur – faszinieren mich.
Kommentiere diesen Blogbeitrag