„Mein größter Traum ist es, Ingenieurin zu werden!“

Der DISCOVER INDUSTRY Truck © ABB

Wie lassen sich Schülerinnen und Schüler für die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) begeistern?

Mit dieser Frage beschäftigt sich auch die Baden-Württembergische Bildungsinitiative „coaching4future“ und startete unter anderem das Projekt DISCOVER INDUSTRY.

Herzstück von DISCOVER INDUSTRY ist ein riesiger Truck von 16,50 Metern Länge und mit einem Gesamtgewicht von 40 Tonnen, der im Inneren eine technische Erlebniswelt bietet. Eine der Stationen im Truck besteht aus einem ABB-Industrieroboter des Typs IRB 120.

Am 3. und 4. November machte der Truck bei uns in Friedberg (Hessen) Halt. Eigentlich ist der Truck nur in Baden-Württemberg unterwegs, doch da dort Ferien waren, hatte das Team von DISCOVER INDUSTRY Zeit für einen Abstecher nach Hessen. Daher hatten wir die Schulen aus dem Umkreis herzlich eingeladen, eine Führung zu besuchen und den DISCOVER INDUSTRY-Truck zu entdecken. An beiden Tagen besuchten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 bis 13 die Erlebniswelt und hatten sichtlich Spaß an den interaktiven Stationen.

Die Jugendlichen sammeln erste Erfahrungen mit der Bedienung eines Industrieroboters © ABB
Die Jugendlichen sammeln erste Erfahrungen mit der Bedienung eines Industrieroboters © ABB

Mein Tag im Truck

Ich hatte das Glück, an einem der beiden Tage mit im Truck zu sein und durfte die Schüler auf dem Weg durch die Erlebniswelt begleiten. Eines der Highlights war die interaktive Arbeitsstation mit unserem Industrieroboter. Hier konnten die Jugendlichen es kaum abwarten, selbst zu programmieren.

Aber wie bekommt man den Roboter dazu, sich von A nach B zu bewegen? Der Klasse wurde hierbei schnell bewusst, dass Koordinatensysteme nicht nur theoretisch in der Mathematik existieren, sondern auch bei der Programmierung von Robotern eine bedeutende Rolle spielen. Genau das ist das Ziel des Projekts DISCOVER INDUSTRY– einen Eindruck zu geben, wie MINT-Fächer in der Praxis Anwendung finden.

Besonders beeindruckt hat mich, dass viele Schülerinnen und Schüler schon konkrete Vorstellungen haben, in welchem Bereich sie später einmal arbeiten möchten. Gemeinsam mit einer Kleingruppe von Achtklässlern habe ich die fünf Stationen des Trucks durchlaufen. Als wir an unserem Roboter ankamen, freute sich eine Schülerin ganz besonders. Sie hatte mir schon zu Beginn der Veranstaltung erzählt, dass es ihr größter Traum ist, Ingenieurin zu werden und dass sie sich vorstellen kann, später einmal Roboter zu programmieren. Ich drücke ihr für diesen Weg fest die Daumen!

In unserem Video könnt ihr einen Blick in den Truck werfen und euch noch mehr Aussagen von Schülerinnen und Schülern, die eine Tour durch den Truck machen durften, anschauen:

Oder ihr schaut euch unsere Bildergalerie auf Facebook an!

Kategorien and Tags
Über den Autor

Jacqueline Weiß

I am part of the Marketing and Communications team of the Business Unit Building Automation. In this job I am collaborating with lots of great people all over the world to make the best out of our Building Automation stories. I am proud to be part of such an innovative Business Unit, as Smart Buildings are one of the rapidly growing markets today. We, as Marketing and Communications people, play an important role with regard to putting the ABB solutions into the right light. Outside the office, you will find me playing tennis, spending time with my family and friends or enjoying tasty food with a good glass of wine.
Kommentiere diesen Blogbeitrag