Smissline – was bist du?

© ra2 studio – Fotolia.com

Ist es ein Sicherungsautomat? Oder ein Fehlerstrom-Schutzschalter? Oder ein Motorschutzschalter?

Begleitet uns auf eine Entdeckungsreise über Smissline TP mit Betriebselektriker Henry in nur wenigen Minuten.

Kinder stellen viele Fragen. Warum ist der Mond so hell? Woher kommt eigentlich der Strom? Und warum ist Smissline TP fingersicher?

OK, die letzte Frage wohl eher nicht. Allerdings kamen mir diverse Fragen über Smissline beim Lesen eines Bilderbuches von den Machern des Grüffelos. Die Zeit Online stellte 1992 bereits die höchst philosophische Frage „Was und wer und wieso und überhaupt bin ich?“ am Anfang einer Buchrezension über das Kinderbilderbuch mit dem Titel „He Duda“ welches mir als Inspiration für die Entdeckungsreise mit Henry diente. Aber seht selbst:

© Florian Krackhecke

Henry wusste nicht, was Smissline TP ist, wie er es nutzen kann und wo er es einbaut.

Henry fragte sich:

© Florian Krackhecke

Was ist Smissline TP?

Ist es ein Sicherungsautomat?

Ein Fehlerstrom-Schutzschalter?

Ein Motorschutzschalter?

Wo wird Smissline TP eingebaut?

Brauche ich einen eigenen Aufbau?

Einen Striebel & John Verteilerschrank?

Einen anderen Verteilerschrank?

© Florian Krackhecke

Henry wusste nicht, wie er eine Einspeisung vornehmen soll.

Über einen Einspeiseblock links?

Über einen Einspeiseblock rechts?

Über einen Fehlerstrom-Schutzschalter?

© Florian Krackhecke

Henry wusste nicht, wozu es die verschiedenen Anordnungsvarianten der Stromschienen gibt.

Für einphasige Systeme?

Für 3-Leitersysteme mit N?

Für 3-Leitersysteme mit separatem N und PE Abgängen?

Henry sah, dass andere mechanische Systeme vertikal angeordnet waren und beschloss, Smissline TP auch vertikal zu installieren.

Henry entdeckte ein Bild mit einem Einspeiseblock für Smissline TP, und installierte einen Standardeinspeiseblock auf der linken Seite.

© Florian Krackhecke

Aber was Smissline TP ist, wusste er immer noch nicht.

Eines Tages war in der Werkstatt alles in heller Aufregung, alle Elektriker versammelten sich. Sie meinten zu Henry: „He, du musst die Installation erst spannungsfrei schalten, bevor sie erweitert wird. Sonst kommt der BLITZ!“

Der Blitz kam immer dann, wenn leitende Gegenstände in elektrischen Verteilungen weder abgedeckt noch spannungsfrei waren, und konnte zu schlimmen, unvorstellbaren Unfällen führen.

© Florian Krackhecke

Doch die anderen Elektriker waren viel zu sehr mit ihrer Arbeit beschäftigt und hörten Henry nicht, und verschwanden im gesamten Betrieb.

Henry ging wieder zu seiner Werkbank, guckte sich die Einspeisung an und dachte über die Anordnung der Stromschienen nach.

Auf einmal kam der BLITZ um die Ecke, suchte nach leitenden Gegenständen, guckte links, guckte rechts.

Als Henry den Blitz sah, fing er an zu winken.

Der Blitz ging weiter auf Henry zu.

HalloHenry

„H A L L O“ sagte Henry zum Blitz und fragte:

„Bist du ein Schraubendreher?

Oder ein Spannungsprüfer?

Oder eine Abisolierzange?“

© Florian Krackhecke

Der Blitz kam näher und flüsterte leise: „Nein. Mein Freund, ich bin ein Blitz“.

„Finden wir dich in der Hochspannung?

Oder in der Mittelspannung?

Oder in Kraftwerken?“

Der Blitz kam noch näher und zischte: „Nein, mein Freund, ich bin in jeder Elektroinstallation vorhanden“. Der Blitz kam direkt auf Henry zu und fauchte: „Ich verpasse Elektrikern wie dir einen Stromschlag, wenn ihr eure Anlage nicht spannungsfrei schaltet.”

Henry wurde blass. „Sp…Spa…Spannungsfrei?“ stotterte er.

Der Blitz nickte, holte aus und … ein Überschlag ging in Richtung Henry.

Als der Blitz die Smissline TP-Verdrahtung inkl. der Abdeckkappen auf der Werkbank traf, blieb er an den Gittern hängen.

© Florian Krackhecke

Der Blitz verschwand sofort und war durch die fingersicheren Smissline TP Gitter gebannt.

Die anderen Elektriker freuten sich, liefen herum und schrien “HURRA”. „He Henry, Smissline ist eine durch die BG ETEM zugelassene fingersichere Energieverteilung, die das Arbeiten unter Spannung auch ohne weitere Schutzausrüstung erlaubt.“

© Florian Krackhecke

Henry kannte die Bestätigung der Berufsgenossenschaft Energie, Textil, Elektro und Medienerzeugnisse (BG ETEM) wohl nicht, in der sie zur abschließenden Bewertung vom November 2011 zu folgendem Ergebnis kommt: „Es ist konstruktiv gewährleistet, dass das Stecksystem SMISSLINE TP das lastfreie Auf- und Entstecken von Geräten und Komponenten unter Spannung erlaubt, ohne zusätzliche persönliche Schutzausrüstung gegen elektrische Gefährdung benutzen zu müssen.“

Das heißt: Sicher unter Spannung!

___________________________________________________________

Lust auf mehr?

Smissline TP Produktseite

Fantasie, Individualität, Freiheit und Spieltrieb – Smissline TP oder LEGO Duplo?

Mit Smissline TP in nur 3 Schritten zur fingersicheren Energieversorgung

Sicheres Arbeiten unter Spannung dank Smissline TP

Kategorien and Tags
Über den Autor

Florian Krackhecke

Ich arbeite bei ABB im Bereich der Niederspannungsprodukte als Produktmarketingmanager für Installationsprodukte. Meine Aufgabenschwerpunkte liegen in der Lebenszyklusbetreuung von Sicherungsautomaten und unserem Stecksockelsystem Smissline TP. In diesem Zusammenhang erstelle ich den richtigen Marketing Mix und unterstütze das operative Tagesgeschäft. Am liebsten erkläre ich jedoch meine Produkte, informiere mich auf Messen und Veranstaltungen über neue Trends, Produkte, Anwendungen und Lösungen im Rahmen der Energieeinspeisung und Verteilung von Niederspannungsanlagen.
Kommentiere diesen Blogbeitrag