Rotieren in Bestform

© ABB

Mehr Energieeffizienz dank innovativem Konzept

Damit sich Betreiber auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, bietet ABB ein ganzheitliches Lösungs- und Dienstleistungsportfolio für eine bessere Effizienz aller rotierenden Maschinen einer Anlage (Rotating Equipment).

So konnte beispielsweise in einer Chemieanlage in Deutschland die Einsparung an Stromkosten in Höhe von 54 Prozent und Flusswasserkosten in Höhe von 45 Prozent pro Jahr mittels der ABB-Dienstleistung identifiziert werden. Die Optimierungsmaßnahmen sind durch Unterstützung von ABB im Jahr 2015 und 2016 zu realisieren.

Ich habe meinen Kollegen Chaojun Xu auf der ACHEMA zum Thema „Rotieren in Bestform“ befragt.

Mein Kollege Chaojun Xu auf der ACHEMA © ABB
Mein Kollege Chaojun Xu auf der ACHEMA © ABB

Wie heißt du und in welchem Bereich arbeitest du bei ABB?

Ich heiße Chaojun Xu. Als promovierter Chemie-Ingenieur arbeite ich als Berater für Industry Optimization Solutions in dem Geschäftsbereich Öl, Gas und Chemie in der Division Prozessautomatisierung.

Bitte erkläre in drei Sätzen worum es dabei geht.

Seit Jahren beraten wir unsere Industriekunden über Optimierungslösungen und helfen ihnen, die Produktivität und Energieeffizienz ihrer Produktionsanlagen zu steigern. Laut EU Energie-Bericht beträgt der elektrische Energieverbrauch aller rotierenden Maschinen, wie z.B. Pumpen, Lüfter und Verdichter, 49 Prozent des gesamten elektrischen Energieverbrauchs in der Industrie, hier gibt es also noch ein unheimlich großes Potenzial für unsere Kunden.

ABB ist zwar kein Bauer solcher rotierender Maschinen, aber auf der ACHEMA 2015, der weltweit größte Chemie- und Pharmatechnikmesse, haben wir anhand eines Pumpen-Exponats alle Produkte, Lösungen und Dienstleistungen aus verschiedenen ABB-Divisionen dem Kunden demonstriert. Diese divisionsübergreifende Darstellung ist sehr gut angekommen und hat die Stärke von dem umfassenden ABB-Portfolio aufgezeigt.

Portfolio © ABB
© ABB

Was ist für dich die größte Herausforderung bei der Umsetzung der Projekte?

Das Erfolgsgeheimnis unserer Projekte besteht darin, dass wir nicht nur die technologischen Vorteile unserer Lösungen und Produkte gut kennen, sondern auch für unsere Kunden das betriebswirtschaftliche Potenzial im Vorfeld der Umsetzung der Lösung mit Erstellung einer Analysestudie identifizieren und quantifizieren.

Das Ergebnis unserer Analysestudie nimmt unser Auftraggeber oft als Argumentationsgrundlage für Investitionen gegenüber ihrem Geldgeber. Die Herausforderung für uns ist, die Kundenanforderung und den Nutzen während der Durchführung der Analysestudie immer vor Augen zu behalten.

Was begeistert dich an deiner Arbeit?

Meine Projekte beinhalten viele Möglichkeiten, Lösungen und Produkte aus dem ABB-Portfolio anzuwenden und kundenspezifisch einzusetzen, um das Einsparungspotenzial zu erreichen. Die detaillierten Prozess- und Bestandsanalysen sowie -auswertungen von rotierenden Maschinen fordern unterschiedlichste Expertise, z.B. Verfahrenstechnik, Regelungstechnik, Automatisierungstechnik, Antriebstechnik, Produktionsinformatik, usw.

Was bewegst du mit deiner Arbeit?

Unsere Beratungstätigkeiten zielen auf Optimierungen aller Art ab. Das Potenzial wird später auch durch unsere Unterstützung realisiert. In unseren Projekten steht „Power and Productivity for a better world“ damit nicht nur auf dem Papier, sondern unsere Arbeit wird tatsächlich daran gemessen.

Was macht dir an deiner Arbeit am meisten Spaß?

Meine Tätigkeiten sind teilweise sehr unterschiedlich, weshalb viel von meinen Kenntnissen und Fähigkeiten abverlangt wird. Dadurch kann ich mich stetig weiterentwickeln und einen kleinen Teil zum Unternehmenserfolg beitragen.

Welche Frage sollte man sich mindestens einmal im Leben stellen?

Was würde ich bereuen, wenn ich heute Abend sterben würde?

Welche menschliche Errungenschaft/Erfindung beeindruckt dich am stärksten und warum?

Das Buch und das Internet. Falls wir eines Tages nicht mehr arbeiten müssen, haben wir trotzdem etwas zu tun, und zwar Bücher lesen und im Internet surfen.

Kategorien and Tags
Über den Autor

Annalena Dietrich

Ich arbeite bei ABB im Bereich der Unternehmenskommunikation. Als Country Web Manager liegen meine Aufgabenschwerpunkte in der digitalen Kommunikation im Web, in Social Media, Blogging und Infographiken. Wenn ich mich gerade mal nicht über die neuesten digitalen Trends informiere, reise ich gerne, fahre Fahrrad oder bastle an analogen Scrapbooks. Im Winter mache ich die Tiefschneehänge in den Alpen unsicher. Ich schaue gern Amerikanische Serien und im Kino nur Filme in der Originalversion. Mein größter Traum ist es einmal im berühmten Powder in Japan Ski zu fahren.
Kommentiere diesen Blogbeitrag