YuMi®: You and me – wir arbeiten zusammen

YuMi auf der Hannover Messe © ABB

Auf der Hannover Messe präsentiert ABB den Zweiarm-Roboter YuMi und startet zugleich die kommerzielle Markteinführung.

Zum Beginn habe ich Katja Butterweck getroffen. Sie ist Applikationsingenieurin bei ABB Robotics und hatte in den letzten Wochen alle Hände voll mit der technischen Realisierung der YuMi Exponate zu tun. Was genau ihre Aufgaben in diesem Projekt waren und was Katja persönlich an YuMi begeistert, erfahrt ihr in diesem Interview.

Meine Kollegin Katja Butterweck mit YuMi © ABB
Meine Kollegin Katja Butterweck mit YuMi © ABB

Bitte erkläre uns kurz, worum es bei dem Projekt ging.

Bei dem Projekt ging es darum, die Markteinführung des ersten echt-kollaborativen Roboters vorzubereiten und sicherzustellen, dass die entsprechenden YuMi Exponate bis zum Messestart fertiggestellt werden.

Inwiefern bist du in das Projekt involviert gewesen und was waren deine Aufgaben?

Ich war insbesondere für die Ease-of-Use-Stationen zuständig. Hier können Besucher ohne jegliche Vorkenntnisse lernen, YuMi selbst zu programmieren. Das funktioniert ganz einfach: Man nimmt YuMis Arm mit der eigenen Hand und führt diesen an die gewünschte Position, anschließend speichert man diese Zielposition auf dem Tablet ab. Die YuMi-App ermöglicht es so, in wenigen Minuten ein Programm zu erstellen und anschließend abzufahren.

Wir nennen das „Lead-through-Programmierung“. Vor der Messe habe ich diese YuMi-App validiert und in Zusammenarbeit mit den Kollegen in Schweden um Funktionen erweitern können, die das Arbeiten mit YuMi für den Anwender noch leichter machen.

Was war für dich die größte Herausforderung bei der Umsetzungen dieses Projekts?

YuMi ist das Ergebnis echten Teamworks rund um den Globus. Viele Personen aus unterschiedlichen Ländern und Abteilungen haben hier mitgewirkt, das ist natürlich auch eine große Herausforderung in der Zusammenarbeit. Für die Markteinführung des ersten kollaborativen Roboters muss eben alles perfekt sein und für das Gelingen müssen alle an einem Strang ziehen. Das macht Spaß und ist uns hier wirklich gut gelungen.

Was begeistert dich am Projekt?

Mich begeistert, dass es einen Roboter mit zwei Armen gibt, mit dem man Seite an Seite arbeiten kann, ganz ohne Schutzzäune. Die letzten Wochen mit YuMi haben mir wahnsinnig viel Freude bereitet, täglich gab es neue Herausforderungen zu meistern. Ich kann sagen, dass ich für YuMi viele spannende Aufgaben in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen sehe.

Was wissen deine Kollegen nicht über dich?

Es wissen nicht alle, dass ich Einradhockey spiele.

Was macht dir an deiner Arbeit am meisten Spaß?

An der Technik dran zu sein, Technik zu erleben und die Zukunft mitzugestalten.

Kategorien and Tags
Über den Autor

Jacqueline Weiß

I am part of the Marketing and Communications team of the Business Unit Building Automation. In this job I am collaborating with lots of great people all over the world to make the best out of our Building Automation stories. I am proud to be part of such an innovative Business Unit, as Smart Buildings are one of the rapidly growing markets today. We, as Marketing and Communications people, play an important role with regard to putting the ABB solutions into the right light. Outside the office, you will find me playing tennis, spending time with my family and friends or enjoying tasty food with a good glass of wine.
Kommentiere diesen Blogbeitrag