„Haben Sie Energie? Machen Sie doch Strom daraus!“

© ABB

Unter diesem Motto entwickeln Ingenieure des Servicevertriebs der ABB maßgeschneiderte Lösungen zur kundeneigenen Stromerzeugung.

Was das genau bedeutet? Ich habe Hamdija Alisic getroffen, der mir diese Frage beantwortet: wo und wie ABB Energieeinsparpotenziale aufdeckt und Kunden hilft, diese auszuschöpfen.

„Ein Schaltschrank, eine Lösung, ein Problem weniger.“ – ABB Vertriebsingenieur Hamdija Alisic © ABB
„Ein Schaltschrank, eine Lösung, ein Problem weniger.“ – ABB Vertriebsingenieur Hamdija Alisic © ABB

Wie heißt du und in welchem Bereich arbeitest du bei ABB?
Mein Name ist Hamdija Alisic und ich bin als Vertriebsingenieur im Service für Antriebstechnik bei ABB in Ladenburg tätig. Ich bin an der Konzeption und dem Vertrieb von Anlagen zur Energierückgewinnung – kleine Kraftwerke – beteiligt, unabhängig von Anwendung und Branche.

Bitte erkläre in 3 Sätzen worum es bei deinen Servicelösungen geht.
Kunden unterliegen einem kontinuierlichen Kostendruck und sind deshalb motiviert, auch den Energieverbrauch ihrer Prozesse zu optimieren und diese insgesamt effizienter zu gestalten. Ob bei Blockheizkraftwerken oder im Abgas großer Schiffsturbolader, überall steckt noch Energie. Wir können diese mit maßgeschneiderten Generatorsystemen auffangen und in den Energiekreislauf des Unternehmens zurückbringen.

Inwiefern bist du in diesen Projekten involviert und was sind deineAufgaben?
Ich komme ja ursprünglich aus dem Vertrieb für Elektrogeneratoren, habe allerdings immer versucht, die Lösung statt das einzelne Produkt zu sehen. Denn: Für den Kunden zählt am Ende alles unter dem Strich, also brauchen wir eine umfassende Betrachtung „von der Welle bis zum Netz“. Als Antriebstechniker helfen mir da meine Kenntnisse über die unterschiedlichen Branchenanforderungen. Ich stelle mit meinen Kollegen ein integriertes Produktpaket, bestehend aus dem Energie- und Automatisierungstechnikportfolio von ABB zusammen. Das erlaubt dem Kunden beispielsweise aus Prozesswärme oder Abgas mittels eines komplett geregelten und anschlussfertigen Generatorsystems eigenen Strom zu erzeugen. Das Überzeugen der Kunden – „Haben Sie Energie? Machen Sie doch Strom daraus!“ –, die Abwicklung der Projekte und die finale Abnahme zählen neben der Konzeption dieser Systeme ebenfalls zu meinen Aufgabenfeldern.

Was begeistert dich an deiner Arbeit?
Mich begeistert immer wieder aufs Neue, wie wir in der Entwicklung kundenspezifischer Lösungen Neuland betreten, uns den Herausforderungen stellen und den Kunden am Ende nutzenbringend unter die Arme greifen. Für mich sticht dabei besonders die Zusammenarbeit innerhalb der ABB-Welt hervor. Ein Beispiel: Für die Energierückgewinnung aus dem Abgas eines großen Schiffturboladers benötigten wir das Regler-System für den Generator und eine Niederspannungsschaltanlage zur Bordnetzanbindung. Das erforderte die technische und zeitliche Abstimmung mit Kollegen der Niederspannungs-Schaltanlagentechnik in Ladenburg sowie mit Schweizer Experten für Generator-Spannungsregler in Turgi. Der Koordinationsaufwand ist hoch, führt aber letztendlich zu einer Gesamtlösung im Sinne des Kunden. Übrigens bin ich auf der Hannover Messe 2015 und stelle ein solches System zur Energierückgewinnung vor. Ich würde mich freuen, den einen oder anderen Leser dort persönlich zu treffen!

Welche Frage sollte man sich mindestens einmal im Leben stellen?
Was habe ich in der Welt positiv verändert?

Was hast du mit deinen Projekten bewegt?
Letztlich helfe ich gemeinsam mit meinen Kollegen dabei, die Umwelt zu schonen. Ob ein Schiff weniger Diesel benötigt und energieeffizienter über die Ozeane schippert oder eine Fabrik weniger konventionell erzeugten Strom und damit fossile Ressourcen verbraucht, am Ende zählt das Gesamtresultat. Wir hinterlassen nicht nur eine technische Lösung, die dem Kunden hilft, Energiekosten zu reduzieren. Wir hinterlassen eine grüne Botschaft! Mit diesen Gedanken gehe ich gerne in den Feierabend.

Kategorien and Tags
Über den Autor

Hans-Martin Bothmann

As Head of Sales and Account Management of Power and Automation Service Germany I am responsible for the cross-divisional issues in marketing and sales for service. As part of the implementation of our service strategy, we work on even better aligning the services offerings to our customers' needs and offering them more actively. My tasks include service-specific communication activities such as our Service Portal on the web or the central service presence at Hannover Messe. In my free time I like to ride bicycle, as well with my family. Furthermore, I regularly organize sailing trips on the Mediterranean Sea, often I have ABB colleagues in my crew. Als Leiter Vertrieb und Account Management Service Energie- und Automatisierungstechnik Deutschland bin ich verantwortlich für die bereichsübergreifenden Marketing- und Vertriebsthemen im Service. Im Rahmen der Umsetzung unserer Servicestrategie arbeiten wir z.B. daran, die von uns angebotenen Serviceleistungen noch besser auf die Bedürfnisse unserer Kunden auszurichten und diese stärker aktiv anzubieten. Zu meinen Aufgaben gehören auch servicespezifische Kommunikationsaktivitäten, wie beispielsweise unser Serviceportal im Web oder der zentrale Serviceauftritt auf der Hannover Messe. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad, auch mit meiner Familie. Außerdem organisiere ich regelmäßig Segeltörns auf dem Mittelmeer, häufig habe ich auch ABB-Kollegen in meiner Crew.
Kommentiere diesen Blogbeitrag