“Keinen Tag soll man verpassen.”

In den letzten Tagen war der 5. Stock im Mannheimer ABB-Büro oft bis spät abends noch hell erleuchtet. Warum? Weil heute unser UFO startet.

Es stimmt, wir von der Netzleittechnik haben ein UFO. Und das schon seit 17 Jahren. Sozusagen ist es ein altes UFO. Denn begonnen hat alles 1997 mit dem MicroSCADA-User FOrum. Das Konzept funktionierte für alle Beteiligten sehr gut und so kamen im Laufe der Jahre immer mehr User Foren hinzu. 2006 wurde schließlich beschlossen, alle Foren zum „Network Management User Forum“ zusammenzufassen.

Dieses startet heute und ist der Grund, warum in den letzten Wochen das Licht auf meinem Schreibtisch bei weitem nicht das einzige war, das auch am Abend noch lange brannte. Es soll ja schließlich gut werden, unser UFO.

Cyber Security im Fokus

Vom 23. bis 25. September dreht sich in Heidelberg alles um die Themen Netzleittechnik, Fernwirktechnik, Schutz und Stationsleittechnik. Cyber Security ist der Schwerpunkt über alle Foren hinweg, Einspeisemanagement das Top-Thema der Netzleittechnik. Wir berichten über modernste Kommunikationstechnologie in unseren Schutzkonzepten und darüber, dass wir in unserer Remote Terminal Unit (RTU) jetzt das Parallel Redundanz Protokoll (PRP) unterstützen.

Vor allem aber hören wir in vielen Kundenvorträgen, welche Lösungen mit unserem Portfolio am Ende tatsächlich realisiert werden. Dass unsere RTU zum Beispiel nicht nur im Bereich Elektrizität, sondern auch sehr erfolgreich für den Wasser-Sektor eingesetzt wird und dass unser RTU-Kommunikationsportfolio von Kunden weltweit verwendet wird – sogar wenn sie keine RTU von ABB im Einsatz haben. Bei dieser Information haben selbst wir gestaunt.

Die Ausstellung ist von Beginn an fester Bestandteil der Veranstaltung. Im Bild: Unser RTU Portfolio 2012 © Kirstin Kinscherf
Die Ausstellung ist von Beginn an fester Bestandteil der Veranstaltung. Im Bild: Unser RTU Portfolio 2012 © Kirstin Kinscherf

We want You!

Mit persönlichen Einladungen möchten wir unseren Kunden Wertschätzung entgegen bringen. Wenn wir Kunden für Vorträge anfragen, dann sagen wir damit: Ich erkenne dich als Experten an. Auch als Experten für Lösungen von ABB.

Mittlerweile sind unsere Kunden eine Gemeinschaft – und ich möchte behaupten, daran sind wir mit unserem Forum nicht ganz unbeteiligt. Das macht uns natürlich stolz und setzt uns auch etwas unter Druck.

Wir glauben, dass persönliche Beziehungen das sind, was unser Geschäft trägt. Wir finden auch, dass es eine unglaubliche Chance für ein Unternehmen ist, drei Tage lang Themen ein Gesicht zu geben. Und wir sind davon überzeugt, dass wir unseren Kunden etwas bieten sollten, wenn Sie sich schon die Zeit für uns nehmen. Denn wir wollen, dass sie nach Hause gehen, mit den Worten von Fußballer Andreas Möller und sagen:

Ich hatte vom Feeling her ein gutes Gefühl!

In diesem Sinne: Wir freuen uns auf euch!

Wenn Ihr mehr darüber erfahren möchtet, wie wir über das Network Management Forum denken, dann schaut doch mal hier vorbei!

ABB
Immer wieder ein vielbestätigtes Highlight: Die Abendveranstaltungen im wunderschönen Heidelberg © Kirstin Kinscherf

____________________________________________

Das Zitat in der Überschrift stammt von Goethe.

Kategorien and Tags
Über den Autor

Kirstin Scheller

Ich begleite seit 2012 als Kommunikationsmanager und Marketing Communication Specialist den Bereich Grid Automation mit allem, was aus Kommunikationssicht so anfällt – von der Entwicklung und Umsetzung von Strategien über die Betreuung des Vertriebs und unserer Events bis hin zum Blogpost. Ebenfalls seit 2012 bin ich das beste Beispiel dafür, dass man bei ABB beides haben kann: eine anspruchsvolle berufliche Herausforderung und genug Freiraum für die Familie. Ich liebe die Abwechslung, die sowohl die Kombination aus Muddi und Marketer als auch der Job als solcher mit sich bringen. In meiner Freizeit bin ich Selbstlernjunkie, Hauptsponsor von Amazon, Fan von Sparta und heimliche Synchronsprecherin von thematisch passenden Zack Snyder Filmen - aber vor allem die Mutter mit dem gruseligsten Lieblingstier. Trotz massivem Unverständnis schlägt mein Herz seit frühester Kindheit für den Weissen Hai.
Kommentiere diesen Blogbeitrag